Förderprojekt

Medizinische Versorgung

Medizinische Versorgung

Bhil Academy – Jhabua, Indien

Überblick

Seit 1994 setzt sich die TÖGEL STIFTUNG dafür ein, Internatsschulen in Entwicklungsländern zu fördern.

Durch Zugang zu regelmäßiger und gesunder Ernährung, medizinischer Versorgung und Bildung, will die TÖGEL STIFTUNG bedürftigen Kindern helfen, eine solide Basis für ihre Zukunft aufzubauen.

Details

Die geförderte Internatsschule befindet sich in Jhabua, Madhya Pradesh, Indien, einer der ärmsten Regionen in Indien.

Die Förderung richtet sich gezielt an Kinder, die dem kastenlosen Ureinwohnerstamm der Bhils angehören. 80 % der Eltern sind Analphabeten und finden daher meistens nur eine Arbeit als Tagelöhner oder Wanderarbeiter. Unter diesen Voraussetzungen können sie oft die langfristigen Vorteile einer regelmäßigen medizinischen Versorgung nicht erkennen und die finanziellen Mittel dafür nicht aufbringen.

Durch die Unterstützung aus Deutschland wird Bhils Kindern neben medizinischer Versorgung auch ein regelmäßiger Schulbesuch inklusive Unterkunft und Verpflegung ermöglicht.

In diesem Projekt geht es gezielt darum, monatlich die Kosten für die medizinische Versorgung der Schulkinder an der Bhil Academy zu decken.

Die TÖGEL STIFTUNG fördert die medizinische Versorgung der Schulkinder an der Bhil Academy bereits seit der Eröffnung der Schule im Jahr 2009.

Die TÖGEL STIFTUNG verwirklicht dieses Projekt mit Hilfe der folgenden Projektpartner:

In Deutschland:
Aktionsgemeinschaft Partner Indiens e.V. (API)
Hessstrasse 6, D-80799 München
info@indienhilfe.org / indienhilfe.org
Zusammenarbeit seit: 1994

In Indien:
Bhil Health Initiative & Literacy Society (BHILS)
Jhabua, Madhya Pradesh, Indien
Zusammenarbeit seit: 2004

BHIL ACADEMY – JHABUA

 

Von 1994 bis 2004 förderte Hans-Jürgen Tögel, 300 Kinder einer Internatsschule in Jhabua, Madhya Pradesh in Zentralindien, mit Spenden aus Deutschland.

Durch aktive Entwicklungsarbeit vor Ort. 2004 führte das Engagement aus Deutschland zur Anerkennung und Übernahme der Schule durch die indische Regierung.

2004 startete Hans-Jürgen Tögel, gemeinsam mit der Aktionsgemeinschaft Partner Indiens e.V. und dem lokalen Partner BHILS (BHIL Initiative & Literacy Society), den Bau einer neuen Internatsschule, der Bhil Academy.

Heute werden dort 300 Kinder in Englisch und Hindi, vom Kindergarten bis zur 12. Klasse unterrichtet. Um den regelmäßigen Schulbesuch zu ermöglichen, werden die Kinder im Internat der Schule untergebracht, verpflegt und medizinisch versorgt.

Eine ausgebildete Krankenschwester und ihr Team führen regelmäßige Untersuchungen der Schulkinder durch, versorgen verletzte Kinder und pflegen erkrankte Kinder bis zur Genesung.

Sollte eine Diagnose vor Ort nicht möglich sein, dann werden Patienten umgehend zu einem Arzt in Jhabua zur weiteren Behandlung gebracht.

Die Krankenstation der Bhil Academy ist in einem Nebengebäude untergebracht und verfügt über einen Behandlungsraum, ein Krankenzimmer, einen Lagerraum sowie über eine medizinische Grundausstattung.

Ich Will Helfen
Ihre Entscheidung Zählt

Benachteiligte Kinder zu fördern ist eine bewusste Entscheidung

Förderprojekte

Ich Will Helfen